Die Fahrkarte bitte?

Nö, da gibt es was Besseres!

Das stimmt in der Tat, das Fahrkartensystem ist keine gute Idee. Es sorgt dafür, dass viele Menschen die kein Geld haben, oder nur sehr wenig, durch das Raster fallen und vereinsamen, da sie von der Außenwelt abgeschirmt sind. Das führt zu Reizbarkeit, Angst, Depressionen, Vereinsamung,…

Also weg mit dem § 265a StGB (Erschleichung von Leistungen)

Forderungen:

1.    Nulltarif für alle
2.    Straffrei für Schwarzfahrer/innen
3.    Eine echte Verkehrswende

Du kannst jetzt schon einiges machen und zwar:

1.    Ticketteilen
2.    Demonstratives Schwarzfahren mit Hinweisschild, verteilen von Flugblättern zum Nulltarif und viele Gespräche mit anderen Fahrgästen
3.    Rechte versuchen einklagen, Pfändungsgrenze https://www.schuldnerberatung-diskret.de/pfaendungstabelle
4.    Gleichgesinnte suchen, viel mit anderen Menschen sprechen

Wenn man erwischt wird und ein Schild, mit der Aufschrift „Ich fahre Schwarz“ bei sich hat, kann das vor Strafe schützen (Freiheitsstrafe, bzw. Geldstrafe). da man sich die Leistung nicht erschleicht (man macht es nicht heimlich).
Zudem kommt noch, wenn man nicht über die Pfändungsgrenze von 1130€ im Monat kommt, kann man auch gute Chancen haben die 60€ nicht zahlen zu müssen. (Überteuertes Fahrticket)
Die Gerichte versuchen aber mit absurden Tricks, doch zu strafen. Wer mit Hinweisschild fährt und Flugblätter verteilt, erntet bislang aber Freispruch. Das Schild muss gut lesbar und groß sein A4. Ich würde es in eine Glassichtfolie geben und umhängen.

www.schwarzstrafen.tk
www.verkehrswende.tk
www.direct-action.tk
http://vonunskriegtihrnix.blogsport.eu/

Alleine die Berliner Verkehrsbetriebe haben 2016, 46.000 Strafanträge gestellt, das Schwarzfahren kostet der Deutschen Bahn Milliarden im Jahr. Dieses Geld kann man für den Nahverkehr anders nutzen (z.B ausbauen von Strecken, neuere und schnellere Züge und Bahnen,…)
Zurzeit sitzen 15.000 Menschen im Gefängnis, wegen Schwarzfahren, jeder Gefangene kostet dem arbeitenden Bürgern 174€ an einem Tag.
Wegen solchen Kleindelikten sind Gefängnisse überflutet.
Viele Bürger können nicht anders als „Schwarz“ zu fahren, da sie zu wenig Geld zu Verfügung haben.


https://www.youtube.com/watch?v=UrqYup9QkA0
Kein Ticket, na und! Der Trend zum Schwarzfahren führt in Deutschland nicht selten in den Knast 11.11.2016

Dazu kommt noch, wenn wir einen Nulltarif hätten, würde sich auch der Autoverkehr reduzieren, das heißt, bessere Luft, besseres Klima und mehr Umweltschutz.